INDECT: Polizei will vor dem Täter am Tatort sein

Die FAZ bringt einen kleinen Vorgeschmack auf dass, was uns in naher Zukunft erwartet: Vernetzte Überwachungstechnik. Es geht um das INDECT-Projekt, welches jetzt wohl die nächst Stufe erreicht, und identifizierende Chips in Haushaltsgeräten mit einbindet:

Die Sicherheitsforscher haben einzelne Haushaltsgeräte und persönliche Utensilien mit identifizierenden Chips ausgestattet, so dass nachvollzogen werden kann, wann der Kühlschrank sich einschaltet, wann die Waschmaschine läuft, was sie gerade wäscht oder wann sich ein Überwachter die Zähne mit der elektrischen Zahnbürste putzt.

Willkommen im Überwachungsstaat 3.0!!!!