US-Abgeordnete fühlen sich von Geheimdiensten hintergangen

Der Kracher des Tages: US-Abgeordnete fühlen sich von Geheimdiensten hintergangen. Ganz besonders nett, ist das Zitat von Justin Amash, das hier stellvertretend auch für deutsche Schnüffelbehörden steht:

"Immer und immer wieder haben sich die (für die Kontrolle zuständigen) Geheimdienstausschüsse nicht als Freunde des Parlaments, sondern als Feinde des Parlaments entpuppt".

Der Bericht zeigt, das US-Geheimdienste völlig außer Kontrolle geraten sind, was sehr wahrscheinlich auch für die deutschen Schnüffelbehörden gilt, insbesondere für jene, die mit den US-Geheimdiensten kooperieren. Also alle!

neueste älteste