JP Morgan bietet 13 Milliarden Dollar für Einstellung des Verfahrens

JP Morgan Chase bietet dem US-Justizministerium 13 Milliarden US-Dollar um die Ermittlungen wegen gefakter Hypothekengeschäfte zu beenden. Die müssen ja wirklich viel zu verbergen haben, wenn sie sich sogar zur Zahlung von 13 Milliarden Dollar ans Justizministerium genötigt sehen.

Damit dürften sich weitere ernstzunehmende Ermittlungen dann auch erledigt haben! Klar, eine kleine Show werden sie wohl noch veranstalten, sonst wäre es ja auch zu auffällig!!!