Wenig überraschend, was Amnesty International da über die Amis bringt

Wenig überraschend, was Amnesty International da über die Amis bringt:

Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International (AI) hat 45 Drohnenangriffe analysiert, die die USA zwischen Januar 2012 und August 2013 in der pakistanischen Bergregion Nord-Waziristan geflogen haben. Dabei sollen die USA massiv gegen das Völkerrecht verstoßen und sogar Kriegsverbrechen begangen haben, heißt es in dem gestern veröffentlichten AI-Bericht.

Spätestens seit Wikileaks sollte eigentlich jedem klar geworden sein, das sich die USA einen Dreck um Menschen- oder Völkerrechte schert.