Internationale Reaktionen auf NSA-Handy-Betreuung der Kanzlerin

Spiegel Online bringt ein paar internationale Reaktionen ohne konkreten Inhalt. Mehr als Entrüstung ist dort nicht zu finden! Tatsächlich wagt es niemand, die “Freundschaft” mit den USA in frage zu stellen!!!

2 thoughts on “Internationale Reaktionen auf NSA-Handy-Betreuung der Kanzlerin

  1. Tja… Exportpartner Nr2 mit 86mrd und einem Handelsbilanzüberschuss von 36mrd € sind ein starkes Argument, die Freundschaft nicht zu beenden…

    1. Selbst wenn sie wollten, sie können absolut nichts dagegen unternehmen. Warum nicht? Weil sie selbst die Gesetze, die eben auch die Überwachung zulassen, unterschrieben haben. Diese Gesetze wurden in Zeiten des kalten Krieges geschlossen und von den Siegermächten immer mal wieder mit kleineren verschärfenden Zusätzen – natürlich nur zum Schutze vor den Millionen Terroristen, die uns alle umgeben und täglich aufs schlimmste bedrohen – erweitert. Und nach dem unsere Abgeordneten ja lieber auf ihre “Berater” oder “Experten” hören, die ihnen von Industrie und Handel an die Seite gestellt werden, anstatt mal selbst zu lesen, unterschreiben die natürlich jeden Wisch blind! Deshalb nenne ich diese hoch geschätzten Leute hier auch öfter mal “Vollpfosten” oder “Knalltüten”! Sie sind nichts weiter als Marionetten der Geheimdienste und der Industrie. Das ist auch bei den Amis so.

Comments are closed.