Was soll jetzt die erneute Aufregung über angezapfte Glasfaserkabel?

Was soll jetzt die erneute Aufregung über angezapfte Glasfaserkabel bei Google, Yahoo, Microsoft & Co? Das ist doch seit Bekanntwerden der Schnüffelorgie von NSA und GCHQ bekannt!!! Es wurden sogar Folien veröffentlicht, die genau das zeigen.
Wenn der US-Geheimdienst Millionen US-Dollar an Google, Yahoo, Microsoft & Co zahlt, dann bestimmt nicht zur Verbesserung des Datenschutzes!! Warum sonst wohl bezeichne ich die vorgenannten Internetgiganten als Kooperationspartner der NSA? Wo lebt ihr eigentlich? Es muss doch jedem klar sein, dass beim Anzapfen eines Datenkabels alles abgeschnorchelt wird, was da so durchkommt. Eine Unterscheidung zwischen Amerikaner und "Ausländer" ist da nicht möglich, erst nach Auswertung kann darüber entscheiden werden.

Natürlich dementiert die NSA den Schnüffelvorwurf, sie hat ja auch keine andere Wahl! Und seit wann sagen Geheimdienste die Wahrheit? Das tun selbst unsere nicht! Auch die Internetkonzerne haben keine andere Wahl, als zu leugnen. Denn für sie steht viel auf dem Spiel. Der Wirtschaftsfaktor spielt hier eine große Rolle, wenn wir also was ändern wollen, dann geht das nur über deren Wirtschaftlichkeit! Meidet diese Konzerne, damit Reformen überhaupt eine Chance haben.

Wer seine Daten schützen will, muss sich selbst darum kümmern! Wer sich dabei auf andere verlässt, muss sich wirklich nicht darüber wundern, dass wir immer wieder über solche News stolpern.

neueste älteste
bertrandolf
bertrandolf

Ja, aber eigentlich muss das gesamte Internet, auch Festnetz und Mobil gemieden werden. Es wird ja fast alles über amerikanische Server geschickt, sogar die deutschen Telekomfimen tun dies 😀

bertrandolf
bertrandolf

PS: “Ich gehe davon aus, dass alle Deutschen vollständig abgehört werden”, sagt Professor Hartmut Pohl, Fachmann für IT-Sicherheit bei der Gesellschaft für Informatik. Zudem überwache längst nicht nur die NSA in großem Stil, sondern alle Staaten, die es sich finanziell leisten können.”
http://www.dradio.de/dlf/sendungen/computer/2300340/ 😉