NSA-Affäre interaktiv

Der Guardian hat die NSA-Affäre interaktiv aufbereitet. Ihr solltet euch etwas Zeit nehmen und die Informationen durchlesen, damit ihr versteht, was sich da tatsächlich abspielt. Das Thema “Terrorismus”, mit dem die Geheimdienste ihre Überwachung rechtfertigen, macht prozentual an der Masse der gesammelten Daten, allenfalls 0.1 Prozent aus. Gesammelt, gespeichert und analysiert wird alles, was sie irgendwie kriegen können.

Wenn ihr auf der Guardian-Page nichts zu sehen kriegt, dann habt ihr euren Browser mit den richtigen PlugIns versorgt, den die Page passiert auf JavaScript, leider. Ihr müsst also ein paar Scripte erlauben, damit das “interaktive” sich entfalten kann.