Anonymous: Zehn Jahre für Stratfor-Hacker

Der Anonymous-Hacker Jeremy Hammond muss für zehn Jahre in den Bau. Das entschied ein US-Bundesgericht am vergangenen Freitag in New York. Hammond hatte unter anderem die Sicherheitsfirma Stratford gehackt, 200 Gigbyte an E-Mail- und Kontodaten mit gehen lassen und damit mehr als 700.000 US-Dollar an gemeinnützige Organisationen "gespendet". Nebenbei versorgte er auch WikiLeaks mit Unterlagen aus der US-Regierung. Okay, das mögen die überhaupt nicht. Deshalb die hohe Strafe.