Britischer Geheimdienst überwacht Hotels

Endlich auch mal ein positiver Bericht aus der britischen GCHQ-Überwachungszentrale:

Der britische Geheimdienst GCHQ überwacht weltweit Hotelbuchungssysteme, um Vertreter anderer Staaten bei Übernachtungen, um Vertreter anderer Staaten bei Übernachtungen auszuspähen.

Diese wichtigen Leute, die auch gerne mit der dunkelsten Seite kooperiert und Mädchen aus dem sexorientierten Gewerbe subventioniert, müssen im besonderen vor Cybermordterroristen geschützt werden. Wo kämen wir den da auch hin, wenn jedes mal ans Licht käme, welche Diplomaten ihre Hotelzimmer verwüsteten und wer das weibliche Hotelpersonal sexuell belästigte? Außerdem brauchen wir diese Leute ja auch um Krisenherde zu schaffen und alte am köcheln zu halten.