Sicherheitslücke im Europaparlament

E-Mailkonten sind DIE Sicherheitslücke im Europaparlament:

Aufregung im EU-Parlament: Offenbar konnte sich ein Hacker NSA-Mitarbeiter Zugriff auf E-Mail-Konten und Telefonanschlüsse von Abgeordneten verschaffen. Politiker sind empört – die Sicherheitsprobleme seien lange bekannt. Die IT-Abteilung hat das Verschlüsseln von E-Mails verboten.

Hahaha!!! Die IT-Abteilung hat das Verschlüsseln von E-Mails verboten. Ja klar, wie sollen denn sonst Geheimdienste E-Mails mitlesen können, wenn sie verschlüsselt sind? Also dafür sollten doch mindestens unsere EU-Abgeordneten, die allesamt mit der Terroristen-Überwachung einverstanden waren, Verständnis haben. Um es mit den Worten des NSA-Chefs mal klar zu sagen: Es könnte ja sein, dass unter euch einer ist, der es mit Bin Landen treibt!!!

Außerdem ließ die IT-Abteilung des Europaparlaments die Verschlüsselung bestimmt nicht leichtfertig verbieten. Die hatten es bestimmt satt, den EU-Abgeordneten ständig zu erklären, wie man was verschlüsseln kann, und das sie sich ihr Passwort auch mal selbst merken müssen!!!