Mozilla finanziert sich zu 90% durch Google

Der beliebteste Browser wird mir wegen seiner Google-Abhängigkeit immer unsympathischer:

Seit vielen Jahren ist Google der größte Geldgeber des Firefox-Entwicklers Mozilla und steckt jährlich 3-stellige Millionenbeträge in den Browser. Wie der aktuelle Jahresbericht von Mozilla nun zeigt, ist die Abhängigkeit von Google im Jahr 2012 sogar noch weiter gestiegen – auf über 90%.

Kann man Mozilla überhaupt noch trauen? Zu Zeit ist jedenfalls noch nichts über irgendwelche Backdoors im Firefox bekannt, außer vielleicht einigen Erweiterungen, die die Angewohnheit haben, ständig ein paar Daten nach Hause zu schicken. Wenn FF einmal wegfällt, bleibt nicht wirklich was Brauchbares übrig.