Schaffnerin wirft Schulklasse aus dem Zug

Die Kundenfreundliche Bahn:

Die Schaffnerin habe die Lehrerin und mehr als 20 Schüler am vergangenen Donnerstag (20.11.) vor die Wahl gestellt, entweder 40 Euro pro Kopf zu zahlen oder an der nächsten Station auszusteigen, sagte Keßler. Die Klasse 7e habe daraufhin in Löhne den Zug verlassen und sei mit dem Bus zur Schule gefahren. Die 7e hatte in Herford die Synagoge besucht.

Das Ticket war zwar bezahlt, aber nicht entwertet! Da hat sich die nette Schaffnerin bestimmt gedacht, mit Lehrerin und 20 Schülern könne sie ordentlich Kohle machen! Wirklich sehr nette Mitarbeiter, die die Bahn da beschäftigt!

Der klassische Betrug am Kunden!

neuste älteste
bertrandolf
bertrandolf

Hardcore… Bei Busfahrerinen habe ich auch den Eindruck bekommen, das sie übelst auf die Regeln achten und gar keine Ausnahme machen und dann sofort anfangen zu brüllen… Richtig fies, gar keine Toleranz.