Bundeswehr übernimmt Auslese bei Asyl-Ämter

Die Bundeswehr soll bei der Auslese von Migranten und Flüchtlingen in den Asyl-Ämtern helfen. U. a. sollen sie auch Fingerabdrücke einsammeln, damit bei den Behörden mal ein paar Fingerabdrücke in die Datenbank kommen, und den Flüchtlingen eine erkennungsdienstliche Behandlung zukommen lassen.

Na was sollen die Soldaten auch sonst machen? Bei den US-Kriegsspielen dürfen sie derzeit nicht mitmachen und die Nato hat gerade auch keine Terroristen, die sie der Bundeswehr vorsetzen könnte. Bleibt also nur diese Form der unbewaffneten Unterdrückung.

neueste älteste
alphachamber
alphachamber

“…diese Form der unbewaffneten Unterdrückung…” Wie bitte? Berechtigt eine – nahezu pathologische – altruistische Einstellung einen solchen Unsinn zu schreiben, nur weil es unter dem Vorwand einer Schein-Humanität geschieht? Kennen Sie EIN Land, inkl. der verkommensten Bananenrepublik, wo man sich ohne jeglichen Identitätsnachweis aufhalten, geschweige denn einwandern kann? (In dem liberalen und ach so menschlichen Thailand z.B. müssen selbst 5-Sterne Touristen, dem Gesetz nach, ihre Pässe ständig bei sich tragen und werden auf der Sukhumvit im Bangkok vor den Luxuskaufhäusern auch mal kontrolliert!). Sollte die BRD auch noch die Grenz-Souveränität absprechen, wegen illegalen Einwanderern (was für Sie sicher schon ein… Weiterlesen »