US-McDonalds: Statt Frühstück gab’s Geld

In Tennessee bestellte ein Ehepaar am Drive-thru-Schalter von McDonalds ein Frühstück und nach dem die beiden einen Tüte bekamen, fuhren sie nach Hause.

Zuhause angekommen öffneten sie die Tüte. Doch statt dem erwarteten Frühstück fanden sie einen Teil der Tageseinnahmen der Filiale, die eigentlich zur Bank gebracht werden sollten.

Als der McDonalds-Mitarbeiter die Verwechslung bemerkte, eilte er zum Haus der ihm bekannten Stammgäste. Das Ehepaar übergab die Geldtüte ohne zu zögern.

Quelle: Wochenblatt