Sparkurs: Griechen melden ihre Autos ab

Kurze Sparkurs-Erfolgsmeldung aus Griechenland:

Tausenden Griechen wird die Steuer auf ihre Autos zu teuer. Sie stehen Schlange, um ihre Nummernschilder zurückzugeben.

Doch nicht alle wollen sich dem Sparkurs beugen, der frühere Verkehrsminister ist z. B. auf gefälschte Nummernschilder umgestiegen:

Am Dienstag haben Polizisten den früheren Verkehrsminister Michalis Liapis erwischt: Er war mit gefälschten Nummernschildern und ohne Versicherung unterwegs, um sich das Geld zu sparen.

Die EU hat es immerhin schon geschafft, dass seit 2009 mehr als eine Million Fahrzeuge abgemeldet wurden. Und die Neuzulassungen sind um 40 Prozent eingebrochen.

Griechische Politiker verweigern Sparkurs