Klage gegen Facebook wegen Datenauswertung

Zwei US-Bürger haben am 30. Dezember 2013 eine Sammelklage in Kalifornien gegen Facebook eingereicht, weil sie davon ausgehen – bitte festhalten:

Die beiden US-Amerikaner behaupten, das Unternehmen lese ungefragt ihre privaten Facebook-Nachrichten, werte sie aus und verwende die gewonnenen Erkenntnisse, um noch besser personalisierte Werbung verkaufen zu können.

Nein! Ich bin schockiert!!! Wie sind die denn bloß auf die seit Jahren bekannte Facebook-Geschäftspraxis gekommen? Mann!! Womit soll Facebook, Google+ & Co denn sonst seine Umsätze generieren, wenn nicht durch Auswertung der von den Nutzern freiwillig zur Verfügung gestellten Daten?

Es sollte doch inzwischen jedem klar geworden sein, das weder soziale Netzwerke noch das Internet allgemein für private Nachrichten geeignet ist, es sei denn, die Nachrichten werden verschlüsselt übertragen und gespeichert. Wobei das nach neuesten Erkenntnissen auch nicht mehr überall zutrifft.