Zara verkauft jetzt Sklaven-Sandalen

Ich weiß ja nicht, ob “Sklaven-Sandalen” eine wirklich gute Produkt-Bezeichnung für den Europäischen Markt ist… In Politik und Wirtschaft löst das bestimmt einen Sturm der Entrüstung aus, die konnten ja noch nie gut mit realitätsnahen Bezeichnungen, aber lassen wir das lieber.

Sklaven-Sandalen von Zara
(Screenshot: Dreifarbige Sklaven-Sandalen bei Zara)

Vielleicht schreiben sie besser noch ein “SM” vor die Bezeichnung und kippen schwarze Farbe drüber, dann wird die Sandale ein Renner!

Ahja, geht schon los: Zara empört erneut mit modischer Geschmacklosigkeit. Wobei ich mich da jetzt Frage: Was an den Sandalen Geschmacklos sein soll? Die Bezeichnung ist Geschmacklos, ja, aber doch nicht das Produkt.