Innenministerium sucht kostenlose Cyberhelden

Innenministerium sucht kostenlose Cyberhelden

Super Idee: Das Innenministerium möchte Cyberhelden kostenlos von Firmen ausleihen können, um Cyberangriffe zu bekämpfen. Liebe Innenministeriumsexperten, die Phishing Mails mit Link zu einem Trojaner, die ihr mit Begeisterung anklickt, sind keine Angriffe im Sinne eines Cyberangriffs. Wenn ihr die einfach nicht klickt, gibts auch keinen Angriff.

Um aber echte Cyberangriffe abzuwehren, braucht das Innenministerium natürlich eine Cyberfeuerwehr:

Firmen sollen IT-Experten kostenlos an den Staat ausleihen, um Cyberangriffe zu bekämpfen. Was bei der Feuerwehr funktioniert, ist bei der Cyberwehr nicht ganz so simpel.

Doch, doch, das ist genau so simpel! Einfach mal den Wasserschlauch in den Serverraum halten und schon ist Ruhe! Ihr braucht keine Cyberhelden, sondern richtige Feuerwehrmänner! Und die kommen auch ohne Vertrag. Einfach mal anrufen.

Falls die Feuerwehr gerade nicht kann, dann könnt ihr immer noch auf die IT-Spezialisten der NSA, BND, GCHQ, oder den Spezialisten des HackingTeams zurückgreifen.

OMG! Wenn schon kein Unternehmen trotz IT-Sicherheitsgesetz bereit ist, Störungen ihrer Dienste an das BSI zu melden, dann werden sie sich natürlich darum reisen, ihre Spezialisten kostenlos an den Staat zu verleihen.