Slaughterbots: Die KI-Mini-Kampfroboter der Zukunft

Slaughterbots: Die KI-Mini-Kampfroboter der Zukunft

Professor Stuart Russell von der University of California gilt als einer der führenden Computer-Wissenschaftler auf dem Gebiet der künstlichen Intelligenz (KI). Regelmäßig warnt er vor autonomen Waffensystemen, die Massenvernichtungswaffen der Zukunft, an denen eifrig geforscht wird und die das Zeug dazu haben, die Menschheit eines Tages auszurotten.

In seinem neuen Video stellt er uns Slaughterbots – kleine mit künstlicher Intelligenz ausgestattete Mini-Drohen, die sehr effektiv töten, vor. Guckt euch das Video einfach an.

Nach dem wir bisher kein einziges Jahrzehnt ohne Massenvernichtung durch Kriege geschafft haben, könnt ihr euch sicher gut vorstellen, wie die Kriege der Zukunft aussehen werden.

Schon seit einiger Zeit warnen Wissenschaftler und Aktivisten vor Kampfrobotern und den möglichen Folgen für die Menschheit. Vorige Woche hat erstmalig während der fünftägigen UN-Abrüstungskonferenz in Genf ein Gremium von Experten über ein Verbot von KI-Waffensysteme beraten. Das Ergebnis dieser Beratung könnt ihr euch ja schon denken – im nächsten Jahr wird die Beratung fortgesetzt.

Wenn wir hier von KI-Waffensysteme reden, dann sind das nicht solche schwerfälligen Kampfroboter wie Atlas von Boston Dynamic. Die sind in der Anschaffung viel zu teuer und töten nicht effizient genug. Die Zukunft gehört den KI-Mini-Drohen. Diese sind in der Herstellung günstig, können in großen Stückzahlen produziert und eingesetzt werden. Und sie töten schnell und effizient. Das ist genau das, was Militärs brauchen: eine kostengünstige autonome Massenvernichtungswaffe!

Links zum Beitrag: