Keyboard-App ai.type hat gesammelte Daten verloren

Keyboard-App ai.type hat gesammelte Daten verloren

Die populäre Keyboard-App ai.type sammelt unter Android und iOS die persönlichen Daten der Nutzer, schiebt die dann in die Cloud und jetzt sind die persönlichen Daten von 31 Millionen Nutzern halt öffentlich zugänglich.

Cloud-Computing macht Datenreichtum erst möglich. Das weiß inzwischen jeder. Aber das ist nicht das eigentlich Problem, der Punkt ist einfach, dass sich die Nutzer auf jede App stürzen, die irgendwo vorgestellt wird und dann ohne mal darüber nachzudenken oder gar die Doku zu lesen, installieren.

Bei ai.type wurden die Nutzerdaten in einer falsch konfigurierten MongoDB – die miserabelste DB überhaupt – gesammelt. Und gesammelt wurde alles, was auf dem Geräte irgendwie ausgelesen werden konnte.

Links zum Beitrag:

Kommentar verfassen