Malware-Entwickler wollen Sicherheitsforscher per Anwalt ruhigstellen

Kennt ihr den schon?

Ein Sicherheitsforscher hat kürzlich eine ausführliche Analyse zur deutlich verbesserten Version einer Malware für Macs veröffentlicht. Und nun bekommt er von den Entwicklern des Schadcodes und ihren Anwälten Unterlassungs-Aufforderungen zugeschickt, mit denen ihm ein Maulkorb angelegt werden soll. → WinFuture

Das Problem ist, dass die Entwickler der Malware bei der israelischen Firma TargetingEdge ihre Schadsoftware nicht als Malware, sondern als Installer eingestuft haben wollen. Gut, kann man natürlich so sehen. Denn der “Installer” lädt ungefragt Malware aus dem Netz nach, um bei infizierten Computern Werbung einzuschleusen.

Links zum Beitrag: