Hackergruppe sammelte Bitcoin-Millionen mittels Phishing-Werbung ein

Sicherheitsforscher haben nach sechsmonatiger Recherche herausgefunden, wie eine Gruppe von Cyberkriminellen aus der Ukraine tausende von Opfern um ihre Bitcoins erleichtert hat – mit Werbung über Google Adwords.

Die Kriminellen bauten eine Phishing-Seite und schalteten über Googles Adwords-Programm Anzeigen, die unter Kryptowährungs-Stichworten in Websuchen der Opfer auftauchten. Klickten diese auf die Anzeigen und gelangten so auf den Server der Betrüger, wurde ihnen unter verschiedenen Vorbehalten vorgegaukelt, Anmeldeinformationen für das Online-Wallet Blockchain.info einzugeben.

Mit diesem simplen Trick haben sie 50 Millionen US-Dollar eingesammelt. Die Hackergruppe wurde inzwischen ausgehoben.

Dieser Fall zeigt wieder, wie wichtig ein im Browser installierter Adblocker ist.