Polizei in NRW kann Sprit ihrer Einsatzfahrzeuge nicht bezahlen

Die Polizei in Nordrhein-Westfalen kann den Sprit ihrer Einsatzfahrzeuge nicht pünktlich bezahlen. Nee, die sind nicht pleite. Die haben nur ein fehlerhaft arbeitendes neues Rechnungswesen installiert bekommen.

Anfang Februar hatte das LZPD erklärt, dass es bei 25.000 Rechnungen zu Zahlungsverzögerungen gekommen sei, weil es nach der Einführung eines neuen zentralisierten Rechnungswesens Schwierigkeiten gegeben habe. “Die Flut unbearbeiteter Rechnungen haben wir nun gestoppt”, erklärte der Direktor des LZPD, Rainer Pannenbäcker. Es seien aber immer noch 23.000 Rechnungen zu bearbeiten.

Werkstattrechnungen und Mieten für Gebäude wurden auch nicht begliechen. Tja, im privaten Bereich drohen Vermieter dann mit einer Zwangsräumung und setzen die bei höheren Mietschulden auch zügig um. Weiß mach schon, ab wann die Polizei in NRW ihre Gebäude räumen muss? Ich könnte noch einen günstigen Schreibtisch gebrauchen. 🙂

Oh, die Schulden der Polizei haben sich schon herumgesprochen – bei Obi gibts nichts mehr auf Rechnung. Auch keinen Eimer Farbe! Und zwei Blutprobenärzte sind auch schon verloren gegangen.

Wo haben die überhaupt ihre Software eingekauft?

“Die Firma hatte die zugesicherten Leistungen nicht eingehalten”, sagte Pannenbäcker. Deshalb habe man nun die Zusammenarbeit beendet.

Heißt, die Begleichung der Rechnungen wird sich weiter verzögern. Vielleicht hätte man doch eine Firma damit beauftragen sollen, die sich damit auskennt. Billig ist oft wesentlich teurer als man denkt.