Nutzt hier jemand Slack?

Slack hat seine Datenschutzrichtlinien für seine Nutzer geändert. Premium-Mitglieder können jetzt alle Daten aus ihrem öffentlichen und privaten Bereich herunterladen, ohne die übrigen Mitglieder darüber zu informieren.

Under the new rules, Slack customers who pay for certain premium services will be able to download all the data from their workspace–both public and private–apparently without informing members of the community. Which is to say: Information from both private messages and room chats are fair game if the owner of the Slack wants it.

Gut, Slack- und Facebook-Nutzer haben mit Datenschutz eh nichts am Hut. Die Änderung dürfte also kein Problem darstellen.