Falsche Zahlen bei UN-Friedensmissionen

Unser Außenminister Heiko Maas ist mit den Zahlen zum Deutschen Anteil an UN-Friedensmissionen ein bisschen durcheinander gekommen. In New York gab er bekannt:

Deutschland sei zweitgrößter Geldgeber und zweitgrößter Truppensteller bei Friedensmissionen der Vereinten Nationen.

Zweitgrößter Geldgeber ist Deutschland, das stimmt schon. Aber bei Friedensmissionen? Wir drücken uns doch so gerne vor Friedensmissionen:

Bei den Truppenstellern liegt Deutschland im weltweiten Vergleich dagegen nicht auf dem zweiten Platz, sondern weit abgeschlagen auf Rang 34. Angeführt wird die Rangliste von armen Entwicklungsländern wie Äthiopien mit über 8000 sowie Bangladesch und Ruanda mit je rund 7000 Soldaten.

Auch bei den übrigen Zahlen, wie z.B. den Auslandseinsätzen, wird heftig gelogen. Die falschen Zahlen des Außenministers haben sogar dazu geführt, dass die Internetseite des Auswärtigen Amts überarbeitet werden musste – sie haben die falschen Zahlen eingepflegt.