Polizistenfotos verbreitet – Staatsschutz ermittelt

Boah, was für eine entsetzliche Tat! Da haben tatsächlich unbekannte Linksextremisten 17 Fotos vom Großeinsatz der Polizei in der Rigaer Straße in Berlin veröffentlicht. Die Fotos zeigen:

Ein Großaufgebot mit 350 Polizisten war am vergangenen Donnerstag in der Rigaer Straße in Berlin im Einsatz. Straßen wurden abgesperrt, ein Hubschrauber flog über dem Stadtteil Friedrichshain. Für die Polizei war es ein erfolgreicher Einsatz: Zwei Aktivisten aus der linken Szene, gegen die Haftbefehle vorlagen, wurden angetroffen und von der Polizei mitgenommen.

LOL! Wir brauchen 350 Polizisten und einen Hubschrauber, um ZWEI Aktivisten festzunehmen? Und davon gibts jetzt Fotos im Netz? Boah, was für eine fürchterliche Tat! Die ganze Welt lacht darüber!!! Frage: Wie viele Polizisten bräuchten wir in Berlin denn, wenn es 15 Aktivisten gewesen wären? Mal rechnen… 2.625 Polizisten und 7,5 Hubschrauber! Für den Einsatz hätten sie dann noch extra eine Halle bauen müssen, um die Polizisten bei ihrer Amtshandlung zu unterstützen.

Reicht das Personal beim Staatsschutz überhaupt aus, um hier effektiv zu ermitteln? Immerhin waren es ja unbekannte Täter und es könnten sogar mehr als zwei gewesen sein. Und wenn es mehr als 20 waren? OMG! Dann müsste ja die Bundeswehr Deutschland und das Internet besetzen! Haben wir überhaupt soviel Personal?