Facebook liest im Messenger mit

Facebook liest im Messenger mit

Wenig überraschend, was jetzt am Rande des Datenskandals noch so über Facebook bekannt wird. Facebook guckt sich jede private Mitteilung, jedes Foto und jeden Link im Messenger an:

Facebook bestätigt nun, dass im eigenen Messenger jegliche Nachrichten vom Unternehmen mitgelesen und analysiert werden. Dies betrifft nicht nur auf diesem Weg geteilte Bilder, auch Links werden analysiert. Prinzipiell behandle man die privaten Nachrichten im Messenger damit exakt so wie öffentliche Mitteilungen auf dem sozialen Netzwerk, wie das Unternehmen gegenüber Bloomberg betont.

Facebook-Nutzer sollten darüber nicht empört sein, denn sie haben die Nutzungsbedingungen selbst bestätigt. Wer WhatsApp oder die Facebook-App installiert hat, gibt Facebook Zugriff auf fast alle Smartphone-Funktionen, inklusive auslesen aller Kontakte. Wer sich darüber keine Gedanken macht, hat nichts begriffen.

Der Tipp, die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung zu aktivieren, ändert nichts an Facebooks Möglichkeiten, die Daten aufgrund der Zustimmung seiner Nutzer abzugreifen und auszuwerten.

Noch eine kurz Randnotiz: Facebook löscht nachträglich die Kommunikation von hochrangigen Managern in den Nutzerkonten der Gesprächspartner.

(Image: Pixabay, CC0)

neueste älteste