Giftanschlag: Julia Skripal aus Krankenhaus entlassen

Einen Monat nach dem Giftanschlag wurde Julia Skripal aus dem Krankenhaus entlassen. Ihr Vater wird weiter behandelt, befindet sich aber auf dem Weg der Besserung. Die 33-jährige Tochter des Doppelagenten Sergej Skripal befinde sich an einem sicheren Ort, berichtete die Tagesschau.

Beweise für Russlands Beteiligung an dem Giftanschlag gibt es nach wie vor nicht. Die britische Regierung behauptet zwar, geheimdienstliche Beweise zu haben, kann sie aber nicht vorlegen.

Fefe hat einen längeren Leserbrief veröffentlicht, in dem es um die russische Beteiligung geht.

Links zum Beitrag: