Manipulation in der Marktforschung

Manipulation in der Marktforschung

Spiegel Online hat Anfang Februar 2018 die Akte Marktforschung aufgemacht und festgestellt, dass bei den Marktforschungsunternehmen ordentlich manipuliert wird.

Manipulationen in der Marktforschung gibt es, seit es Marktforschung gibt.

Dafür brauchen wir keinen Serien-Artikel vom Spiegel. Der Betrug der Marktforschungsunternehmen ist seit Jahren bekannt. Man braucht nur auf den Auftraggeber zu gucken und kennt das Ergebnis der Umfrage ohne jemals auf die Statistik geguckt zu haben. Besonders einfach war das immer bei den Hartz-IV-Umfragen: Staatlicher Auftrag – alles im grünen Bereich; Sozialverbände – es reicht hinten und vorne nicht.

Am vergangenen Donnerstag präsentierte uns Spiegel Online nun einen weiteren Artikel zum Thema:

Umfrage-Manipulationen: An Aufklärung nicht interessiert

Das Interesse an Veränderungen scheint aber sehr gering zu sein. Insider bezweifeln, dass sich etwas ändert.

Na, sowas aber auch! Wer sollte denn an Aufklärung interessiert sein? Das Marktforschungsunternehmen etwa, weil es seinen Auftraggeber das geliefert hat, wofür er bezahlt hat? Oder etwa der Auftraggeber, der genau das bekommen hat, wofür er bezahlt hat? Natürlich wird sich nichts ändern.
(Illustration: pixabay, CC0)

Links zum Beitrag: