Hat hier jemand Pornos geguckt?

In Bochum gabs genau deshalb eine kleine Erpressungswelle per E-Mai und per Post. Die Post ist die analoge Version von E-Mail, falls das jemand nicht mehr weiß.

In Bochum werden momentan Briefe an Männer geschickt, die angeblich beim Pornoschauen gefilmt wurden. Ein Betrüger behauptet, die Rechner der Adressaten gehackt und sie beim Masturbieren aufgenommen zu haben. “Auf Knopfdruck kann ich dieses Video an alle Kontakte Ihrer E-Mail und Social Media weiterleiten”, heißt es in dem Drohbrief. → derStandard

Der Unbekannte bittet in seinem Schreiben um Überweisung von 500 Euro in Bitcoin. Die Bochumer Polizei geht von einer leeren Drohung aus.

In Zeiten der totalen Digitalisierung ist so eine analoge Erpressung schon eine kleine Sensation!