Der NSO Group sind ein paar Spyware-Tools abhanden gekommen

Der israelischen Schnüffelbude NSO Group sind ein paar mächtige Spyware-Tools abhanden gekommen. Den “Verlust” ihrer Schnüffelwerkzeuge haben sie erst bemerkt, als diese im Darknet angeboten wurden.

Ein ehemaliger Mitarbeiter der NSO Group hatte Spionage-Tools für 50 Millionen US-Dollar im Darknet angeboten.

Der Vorfall, der im Juni entdeckt worden war, hatte fast den kompletten Zusammenbruch des NSO-Konzerns im Wert von rund 900 Millionen Dollar verursacht. → heise

Schade, dass das nicht geklappt hat!