EU lässt 277 Menschen im Mittelmeer ertrinken

Der wegen angeblicher Rechtsverstöße bei der Seenotrettung angeklagte “Lifeline”-Kapitän Reisch sagt:

Hätten wir die Leute ertrinken lassen, würde ich nicht vor Gericht stehen

Und weiter führt Reisch aus:

“Es ist beschämend, dass die EU mehr dafür tut, Seenotrettung zu verhindern, als gegen das Sterben im Mittelmeer” (…) Seit das “Lifeline”-Boot, weitere Rettungsschiffe und ein Aufklärungsflugzeug der Organisation “Sea Watch” auf Malta festgehalten werden, seien mindestens 277 Menschen ertrunken.

“Wir diskutieren jetzt also ernsthaft, ob es legitim ist, Menschenleben zu retten?”

Was würde Seehofer wohl dazu sagen, wenn 277 Deutsche im Mittelmeer ertrinken würden, weil andere Länder die Seenotrettung verweigerten? Warum sollten andere Länder die Rettung denn nicht verweigern? Deutschland stellt Seenotretter jetzt vor Gericht – ein starkes Signal für andere Länder!!!

Horst Seehofer ist für die 277 ertrunkenen Menschen mitverantwortlich!

Die Frage, ob Horst Seehofer (CSU) zurücktreten soll, stellt sich nicht! Der Mann gehört in den Knast!