Firmware-Manipulation via Evil-Maid-Attacke

In Hinblick auf das Einbruchsrecht in Wohnungen für Strafverfolger, um IT-Geräte der Bewohner mit Schadsoftware zu infizieren, sollte man wissen, wie einfach Laptops unter Kontrolle gebracht werden können.

Firmware-Manipulation via Evil-Maid-Attacke:

Das Video zeigt in Echtzeit, wie einer der Sicherheitsforscher, Mickey Shkatov, einen Laptop öffnet, ein speziell dafür programmiertes Gerät mit dem BIOS-Chip des Computers verbindet und schadhafte Firmware installiert. Der ganze Vorgang dauert nicht mal fünf Minuten.

Einen wirksamen Schutz dagegen gibt es nicht. Man könnte, wie Motherboard schreibt, Laptops mit einbruchsicheren Schlössern versehen oder die Öffnungen und Schrauben der Laptops mit Glitzernagellack versiegeln. Damit verhindert man die Manipulation zwar nicht, man kann aber wenigstens erkennen, ob sich jemand am Geräte zu schaffen gemacht hat.