Endlich: Social Media bei Teenagern nicht mehr so beliebt

Laut einer neuen Studie unternehmen US-Teenager nun Schritte, um sich vor übermäßiger Nutzung ihres Smartphones und der süchtig machenden Apps wie social Media zu schützen.

Die Teenager haben endlich die psychologischen Tricks der sozialen Netzwerke begriffen und sie lassen sich nicht mehr so einfach verarschen. Die Mehrheit (54%) der Teenager gaben an, dass sie zu viel Zeit am Smartphone verbringen, und 52% der Befragten gaben an, dass sie die Nutzung auf verschiedene Arten einzuschränken versuchen.

Erfreulich: 57% versuchen die Nutzung sozialer Medien einzuschränken, und 58% versuchen das bei Videospielen.

A majority of U.S. teens are taking steps to limit smartphone and social media use