Sicherheitslücke im Anwaltspostfach BeA endlich geschlossen

Eine kritische Sicherheitslücke im Anwaltspostfach BeA konnte endlich geschlossen werden. Und falls ihr euch fragt, wie die Vollprofis diese Lücke geschlossen haben? Hier die Erklärung:

Die Bundesrechtsanwaltskammer hat das gelöst, indem sie das Problem wegdefinierte – mit einer abenteuerlichen Begründung: Der Schutz der Nachrichten ist nicht so wichtig, nur die Anhänge müssen geschützt sein.

Seht ihr? Einfach mit Vollprofis arbeiten und alle Probleme lösen sich in Luft auf. Ist doch so einfach! Das ist alles sicher, Herr Anwalt!
Die haben den Anwälten nur eine ranzige Webanwendung mit einer schwerwiegenden Sicherheitslücke hingestellt! Die Nachrichten lassen sich auch unverschlüsselt in jede Richtung versenden. Javascript-Bullshit!