Wieder Angriffe auf Adobes Flash Player

Derzeit sind vermehrt Exploits im Umlauf, die es auf eine Lücke in Adobes Flash Player abgesehen haben. Die Lücke wurde bereits im Februar geschlossen, schreibt Heise. Adobes Flash Player ist ein beliebtes Einfallstor für Kriminelle und auch für Geheimdienste. Wer den Player noch immer nicht deinstalliert hat, sollte dies ernsthaft in Erwägung ziehen. 2020 will …

Wieder Angriffe auf Adobes Flash Player

Zero-Day-Lücke! Angriff auf Flash Player, Patch noch nicht verfügbar: Im Flash Player klafft eine kritische Sicherheitslücke (CVE-2018-4878), die Angreifer momentan ausnutzen, warnt Adobe. Davon sollen Adobe zufolge zum jetzigen Zeitpunkt alleinig Windows-Nutzer bedroht sein. Einen Sicherheitspatch hat der Konzern erst für kommende Woche angekündigt. Vor Adobes Flash Player habe ich hier schon oft gewarnt. Diese …

Flash-Exploit zur Verbreitung von FinFisher entdeckt

Vor zwei Tagen hatten wir das Thema mit Adobes Flash-Sicherheitshorror schon. Und jetzt gibt es wieder einen Beweis für meine Äußerung im Post: Hackers Use New Flash Zero-Day Exploit to Distribute FinFisher Spyware: FinSpy – the infamous surveillance malware is back and infecting high-profile targets using a new Adobe Flash zero-day exploit delivered through Microsoft …

Schon wieder Notfall bei Adobes Flash Player

Adobes Flash Player ist für jedes System der Sicherheitshorror, auf dem es installiert ist. Dennoch ist er nicht tot zu kriegen. Erst vor kurzem gabs ein Update und jetzt schon wieder ein Notfall-Update: Eine Sicherheitslücke in Adobes Flash Player ermöglicht die Remote Code Execution. Sie wird bereits aktiv von Angreifern missbraucht. Braucht man wirklich Adobes Flash …

Wer hat noch keinen AdBlocker installiert?

Wer noch immer keinen AdBlocker installiert hat, wird sich vielleicht bald mit dem neuen Exploit-Kit Stegano beschäftigen müssen, denn dieser kommt ganz bequem mit harmlosen Anzeigen angereist. Exploit-Kit liefert Schadcode in Bildern versteckt: Die scheinbar harmlose Anzeige enthält JavaScript-Code, die den Alpha-Kanal des Bildes ausliest und die darin versteckten Informationen in Buchstaben konvertiert, die dann zusammengesetzt …

Adobe Flash schon wieder kaputt

Boah, Adobes Flash-Backdoor ist einfach nicht tot zu kriegen: Adobe musste überraschend eine kritische Lücke in Flash stopfen, die bereits für gezielte Angriffe auf Windows-Nutzer ausgenutzt wird. Das vorige Sicherheits-Update liegt gerade mal zwei Wochen zurück. Beinahe jeder zweite Trojanerbefall ist auf Flash zurückzuführen und trotzdem ist diese Sicherheitslücke noch immer beliebt!!! Noch krasser ist die Tatsache, …

Ransomware über Werbung ausgeliefert

Es gibt da wieder einen bedauerlichen Einzelfall, bei dem Ransoware via Werbung ausgeliefert wurde: Answers.com  – ein beliebtes Portal mit über 2 Millionen Besuchern täglich, wurde jetzt Opfer eines Malvertising Angriffs. Dabei ist es den Kriminellen gelungen, die Besucher bösartiger und mit Schadcode behafteter Werbung auszusetzen, die unter anderem auch per „Drive-by-Download Angriff“ eine Ransomware auf den Computer …

Adobe und Microsoft schließen kritische Lücken

Mal wieder dringender Patchday für Windows und Adobes Flash. Bei Windows sind einige Module betroffen, deren Sicherheitslücken bereits aktiv für Angriffe missbraucht werden. Also mal schnell die Patches einspielen. Falls ihr den Adobe-Flash-Player immer noch installiert habt, dann wird von Microsoft ein Patch bereitgestellt. Adobe selbst hat zwar einen Patch angekündigt, bisher aber kein Update …

Ehemaliger Tor-Entwickler steckte hinter Tor-Exploit

Wie jetzt bekannt wurde, hat sich wohl der ehemaliger Tor-Entwickler Matt Edman vom FBI zur Entwicklung des Torsploit kaufen lassen. Die US-Regierung und ihre “Sicherheitsdienste” nutzen das Tor-Netzwerk nicht nur selbst, sie finanzieren auch deren Entwicklung mit großzügigen Spenden. Die US-Regierung hackt sich damit letztlich selbst! Das sagt ja schon alles über deren “Sicherheitsdienste” aus. Nettes Detail …

Sicherheitslücken: Apple gibt QuickTime unter Windows auf

Falls noch jemand von euch QuickTime unter Windows am laufen hat, dann solltet ihr den ranzigen Player schleunigst deinstallieren. Warum? Darum → heise: Apple stellt ab sofort den Support für den Medienabspieler QuickTime unter Windows ein. Trend Micro rät zu einer zügigen Deinstallation, denn derzeit ist QuickTime über zwei als kritisch eingestufte Sicherheitslücken angreifbar. Neben …