Österreich verlangt Aufklärung über BND-Spionage

Österreich verlangt Aufklärung über BND-Spionage

Österreich verlangt Aufklärung und Transparenz über BND-Spionage in Österreich: Österreichs Kanzler verlangte eine “ordentliche Kooperation” von Deutschland bei diesem sensiblen Thema. Man sei guter Dinge, dass die deutschen Behörden jetzt Transparenz schaffen würden. Aufklärung und Transparenz kann man von Geheimdiensten schon mal nicht erwarten, auch nicht vom BND. Übrigens auch nicht vom gut informierten Kanzleramt. …

Neue BND-Spionage-Ziele in Österreich aufgetaucht

Die Spionageaffäre des BND, der mit NSA-Selektorenlisten in Österreich eingefallen ist, hatten wir 2015 schon. Wen der deutsche Geheimdienst in Österreich ausspähte: Der BND nahm Ministerien in Wien, Firmen, internationale Organisationen, islamische Einrichtungen ebenso wie Terrorverdächtige und Waffenhändler ins Visier. Selbst für Universitätsprofessoren interessierte sich der Geheimdienst. Sie alle wurden elektronisch ausgespäht. Das zeigt die Liste sogenannter …

EGMR: Litauen und Rumänien mitverantwortlich für CIA-Folter

Der Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) urteilt, dass Litauen und Rumänien sich der Komplizenschaft beim berüchtigten CIA-Folterprogramm in Geheimgefängnissen schuldig gemacht haben. Litauen und Rumänien wurden wegen Verstoß gegen das Folterverbot der Europäischen Menschenrechtskonvention zu je 100.000 Euro Schmerzensgeld verurteilt, die an die beiden Kläger zu zahlen sind. Beide Länder wurden auch dazu verurteilt, die Vorwürfe …

Ein paar Informationen zum Staatstrojaner

Motherboard hat ein paar Informationen zum Staatstrojaner zusammengetragen: Was die Regierung nicht über den Staatstrojaner verraten will – und was wir trotzdem wissen. Leider gibts es nichts Neues zu berichten – sie haben nur die ohnehin schon bekannten Informationen in einem Artikel verarbeitet. Dennoch, wer sich für die kriminellen Machenschaften Deutschlands und ihrer “Sicherheitsbehörden” interessiert, …

Die Russen hacken schon wieder das Internet kaputt

Habt ihr das auch schon gehört? Die fiesen Russen hacken schon wieder das Internet kaputt: Die USA und Großbritannien werfen russischen Hackern eine weltweite Cyberattacke auf zentrale Elemente des Internets vor. Die von der Regierung in Moskau unterstützen Gruppen hätten Router infiziert, erklärten amerikanische und britische Behörden am Montag in einer gemeinsamen Telefonschaltung. Und ich …

Regierung sucht Hilfe gegen Cyber-Attacken

Regierung sucht Hilfe gegen Cyber-Attacken

Unsere Regierung sucht Hilfe gegen Cyber-Attacken. Ja, wirklich. Nicht gegen Cyber-Attacken aus Russland, nein, viel besser! Regierung sucht Hilfe gegen Cyber-Attacken aus den USA Wartet, ich muss das jetzt erstmal verdauen… What? Haben die fiesen Russen jetzt doch nicht unser Regierungsnetzwerk überfallen? Wie jetzt? Kann man sich denn nicht mehr auf die Russen als fiese …

Wir brauchen dringend mehr Überwachung

Wir brauchen dringend mehr Überwachung

Wir brauchen dringend mehr Überwachung, sagt Seehofer: “Ein ‘Weiter so’ möchte ich nicht”, betonte der CSU-Politiker. Er dankte zwar seinem Vorgänger Thomas de Maizière (CDU), von dem er ein “sehr gutes Haus” übernommen habe. Die Sicherheitslage sei aber “unverändert sehr bedrohlich im Hinblick auf den islamistischen Terror”, sodass schnelles Handeln nötig sei. Er werde daher …

BND-Warnung: Kims Raketen können Deutschland erreichen

Nordkoreas Atomraketen können Europa und Deutschland erreichen: Der BND soll in einer geheimen Sitzung mit Bundestagsabgeordneten gewarnt haben, nordkoreanische Atomraketen könnten mittlerweile mit Sicherheit Europa und Deutschland erreichen. Das berichtet die “Bild”-Zeitung … Wenn ihr also eine Rakete mit Atomsprengkopf am Himmel seht, dann kommt die mit Sicherheit aus Nordkorea, sagt die “Bild”-Zeitung. Diese Warnung …

Weitere Ermittlungspanne im Fall Anis Amri

Weitere Ermittlungspanne im Fall Anis Amri

Oh, wir haben wieder so’ne Ermittlungspanne im Fall Amri. Die “Sicherheitsbehörden”  haben bedauerlicherweise die Handyfotos, auf denen der Attentäter Anis Amri mit Waffen posiert, “übersehen”. Nordrhein-Westfalens Innenminister (CDU) versucht das Totalversagen seiner “Sicherheitsbehörde” mit einem ominösen Datenfilter, der die Waffen-Fotos bei der Auswertung des Handys “übersehen” haben soll, zu erklären. Wie widerlich ist das denn …

Bundesregierung prüft das Zurückhalten von Zero Days

Die Bundesregierung prüft gerade den heimlichen Einsatz von Zero-Day-Exploits: In der Bundesregierung wird gestritten, wie mit IT-Sicherheitslücken umzugehen ist: Der BND möchte sie heimlich nutzen; das Auswärtige Amt die Nutzung weltweit ächten. Oh, bei unserer Doppelmoral kann es nur eine Lösung geben: Wir erfinden die Nutzächtung! Ist doch egal, wenn Daten, Geld und im Zweifel das …