Polizei-Datenbanken mit falschen oder veralteten Einträgen

Polizei-Datenbanken mit falschen oder veralteten Einträgen

Wer hätte gedacht, dass die Polizei Löschfristen nicht einhält oder gar falsche Daten über deutsche Bürger in ihren Datenbanken führt? Laut Spiegel Online sollen in den Datenbanken nicht nur veraltete oder falsche Daten, sondern auch so sensible Merkmale wie “Sexualtäter”, “Prostitution”, “geisteskrank” oder “gewalttätig” gespeichert sein. Rechtsanwalt Ulrich Kerner aus Berlin: Seiner Meinung nach sind …

PostgreSQL: Anmeldung ohne Passwort

Im Open-Source-Datenbankserver PostgreSQL klaffen gravierende Sicherheitslücken, die unter bestimmten Umständen eine Anmeldung ohne Eingabe eines Passwortes am DB-Server erlauben. Angreifer haben dann Zugriff auf die Passwörter anderer Nutzer und können geschützte Datenobjekte manipulieren. Updates und eine Liste der behobenen Bugs findet ihr hier: 2017-08-10 Security Update Release

Ungeschützte MongoDB-Datenbanken geleert

Ungeschützte MongoDB-Datenbanken sind seit Jahren ein Problem, weil sie ganz einfach via Internet erreichbar sind. Jetzt kümmert sich mal jemand um das Problem und leert die ungeschützten Datenbanken komplett. Für rund 200 Euro können die Besitzer dann ihre Daten zurückkaufen. Datenschutz? Ja, Datenschutz! Sorry, aber wer fremde Daten speichert, ist auch für dessen Schutz verantwortlich. …

Modern Business Solutions hat über 300 Millionen Datensätze freigesetzt

Ganz fiese Hacker haben beim US-Anbieter Modern Business Solutions rund 58 Millionen Datensätze aus der Automobilbranche und Personalvermittlung aus einer ungeschützten MongoDB-Datenbank mitgenommen. Die Datensätze beinhalten u.a. so belanglose Daten wie Namen, IP-Adressen, Geburtsdaten, E-Mail-Adressen, Fahrzeugdaten und Angaben zur Berufstätigkeit. 258 Millionen Datensätze aus einer anderen ungeschützten Datenbank von Modern Business Solutions sind ebenfalls im Umlauf. …

Wir brauchen mehr Daten für Geheimdienste

Das war ja mal wieder so klar, dass unsere “Sicherheitsexperten” nach dem Versagen der Polizei in Chemnitz angelaufen kommen, um ihre Forderung nach mehr Daten – natürlich nur zu unserem Schutz – erneut vorzubringen: Nach Sprengstofffund in Chemnitz: Forderung nach mehr Zugriff auf Ausländerdaten durch Geheimdienste (mit Update zum AZR) → Netzpolitik Stellt einfach ein …