Netzzugang im Flugzeug: Gefälschte SSL-Zertifikate

Der Provider Gogo (nicht Google) liefert absichtlich gefälschte SSL-Zertifikate aus, wenn Flugpassagiere bei amerikanischen Flügen im Netz surfen. Das hat jetzt die Google-Sicherheitsexpertin Adrienne Porter Felt auf einer Flugreise herausgefunden. Gogo hat dazu eine Stellungnahme herausgegeben: “Gogo arbeitet daran, mehr Bandbreite in die Flugzeuge zu bringen. Bis wir das erreicht haben, werden wir verschiedene Video-Streaming-Seiten …

31C3: Mobilfunk-Protokoll SS7 offen wie ein Scheunentor

Das unsichere UMTS-Netz hatten wir hier schon einmal… doch wie nun Tobias Engel in seinem Vortrag “SS7: Locate. Track. Manipulate.” auf dem Congress des Chaos Computer Clubs demonstrierte, ist das Mobilfunk-Protokoll SS7 offen wie ein großes Scheunentor. Den GSM- oder UMTS-Standard kann man komplett vergessen! Und natürlich wussten die Mobilfunkprovider davon! Denn: Angriffe über SS7 …

NSA veröffentlicht Berichte über ihre kriminelle Überwachungspraxis

(Image via EFF) Nach einer Klage der American Civil Liberties Union (ACLU), musste die NSA im Rahmen des Freedom of Information Act einen Stapel Akten über ihre kriminelle Überwachungspraxis veröffentlichen. In den zum Teil stark geschwärzten Berichten geht es um so unbedeutende Aktivitäten wie die Überwachung von US-Staatsbürgern, absichtlich missbräuchliche Nutzung der gewonnenen Überwachungsdaten, Fälle …

UMTS-Netz unsicher

Habt ihr das auch gehört, dass das UMTS-Handynetz nicht vor Spionage sicher ist? Und das den Betreibern der Datenschutz ihrer Kunden völlig egal ist? Also darüber bin ich ja zutiefst erschüttert! Damit konnte doch jetzt wirklich NIEMAND rechnen!!! Ich habe sogar gehört, dass es Handynutzer geben soll, die UMTS einfach abgeschaltet haben. Aber das machen …

Trojaner Turla gibts jetzt auch für Linux

Der fortschrittliche Trojaner Turla, der – wie könnte es anders sein – von Regierungsbehörden entwickelt worden sein soll und bisher nur in der Windowswelt anzutreffen war, spioniert nun auch unter Linux: Die jetzt entdeckten Varianten, die auf Linux abzielen, liefen laut Symantec vermutlich bereits seit Jahren auf den infizierten Rechnern, bevor sie nun entdeckt wurden. …

Wir werden alle sterben

Die vorbildliche Geheimdienst-Abschnorchelei ist offensichtlich die beste Motivation für Hacker: 60 Prozent der befragten Sicherheitsverantwortlichen gehen davon aus, dass Hacker die Sicherheitssysteme ihrer Unternehmen knacken können.

BND wusste seit 2005 von US-Spähangriffen

Ich hatte hier ja schon öfter erwähnt, dass der BND von den US-Spähangriffen gewusst haben muss, denn ohne deren Unterstützung wäre NSA-Überwachungsequipment nicht in Ministerien verbaut worden. Das, was jetzt so über den NSA-Ausschuss verteilt wird, ist meiner Meinung nach nur die halbe Wahrheit: Dem als “geheim” eingestuften Papier zufolge bot ein US-Unternehmen in Deutschland …

Springer-Verlag: BND-Spitzel in der Chefetage

Beim Axel Springer Verlag hatte sich ein BND-Spitzel in der Chefetage eingenistet (“Bild”-Link): Der Spitzel saß im 12. Stock des Axel Springer Verlags in Hamburg – der Chefetage von Verleger Axel Springer. Dort ist der BND-Mann in den 60er Jahren in leitender Position für Springer tätig. Sein Name: Dr. Horst Mahnke († 82). Er war …

Handbücher für Schnüffelsoftware veröffentlicht

Klar, auch Überwacher brauchen Handbücher, damit sie ihre Schnüffeltrojaner ordentlich auf die ausgesuchten Zielsysteme kriegen. Das kanadische Citizen Lab und das Online-Magazin The Intercept haben Handbücher des “Remote Control Systems” der italienischen Firma Hacking Team veröffentlicht, die zeigen, wie die Überwacher ihre Schnüffelsoftware unbemerkt in Stellung bringen können. Dafür gibt es im Handbuch für Wartungstechniker …

FBI verbreitet Spyware über gefälschte Webseite

Um einen Verdächtigen zu überwachen greift das FBI schon mal sehr tief ins Klo: Das US-amerikanische FBI hat eine gefälschte Website der Tageszeitung Seattle Times benutzt, um auf dem Computer eines Tatverdächtigen Schadcode einzuschleusen und ihn auszuspionieren. Den Machern der Zeitung stößt das sauer auf. Sie sehen nicht nur eine Linie überschritten, sondern diese sogar …